Belugalinsen auf Karottenpüree

Belugalinsen auf Karottenpüree

Dieses Gericht ist pures Soulfood. Cremig, wärmend, ein bisschen scharf, ein bisschen süß und herrlich umami. Das Schöne an Belugalinsen ist, dass sie ihre Form behalten und auch nach dem Kochen noch bissfest sind. So geben sie dem Gericht Struktur und setzen sich gut vom sanften und leicht scharfen Karottenmus ab. Und die Haselnüsse zum Schluss geben nochmal extra Crunch.

Mit ihrem nussigen Geschmack passen die Belugalinsen perfekt zu den kräftig gewürzten Champignons. Lorbeerblatt, Rosmarin, Fenchelsamen und Knoblauch sorgen für viel Geschmack, herzhaft wird es durch Misopaste und Sojasauce. Tahin und Apfelessig runden alles durch ihre leichte Bitterkeit und Säure ab.

Das Püree wird durch die Kartoffel besonders cremig und der Ziegenfrischkäse gibt zusätzlich ein bisschen Frische. Um den herzhaften Champignons etwas entgegen zu setzen, wird es anschließend mit Harissa leicht scharf abgeschmeckt. Wer kein Harissa bekommt, kann auch Chili verwenden – und kann dann vielleicht für die Süße noch etwas Tomatenmark hinzufügen.

Belugalinsen auf Karottenmus

Belugalinsen mit Miso-Champignongemüse auf einem super cremigen Karotten-Harissa-Mus mit Ziegenfrischkäse – so aromatisch!
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Portionen: 2 Personen

Equipment

  • Mixer oder Pürierstab

Zutaten

Für die Belugalinsen:

  • 100 g Belugalinsen
  • 1 getrocknetes Lorbeerblatt
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 kleine rote Zwiebel (etwa 85g)
  • 3 Knoblauchzehen (etwa 10g)
  • 150 g Champignons
  • ½ TL getrocknete Fenchelsamen
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • 1 EL Apfelessig (10g)
  • 1 EL helle Misopaste (15g)
  • 1 EL Tahin (15g)
  • 1 EL Sojasauce (15g)

Für das Karottenmus:

  • 10 g Butter
  • 200 g Karotte (zum Beispiel 2 große)
  • 100 g Kartoffel (eine mittelgroße)
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • 1 TL Harissa
  • 70 g Ziegenfrischkäse

Topping:

  • 30 g Haselnüsse

Anleitungen

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Haselnüsse grob hacken.
  • Champignons halbieren und in feine Scheiben schneiden. Karotte schälen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Kartoffel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Belugalinsen waschen und mit 200g Wasser, dem Lorbeerblatt und einem Zweig Rosmarin in etwa 30 Minuten gar kochen.
  • In der Zwischenzeit die Haselnüsse in einer Pfanne vorsichtig rösten, bis sie anfangen zu duften und etwas Farbe bekommen. Beiseite stellen.
  • In einem kleinen Topf die Butter schmelzen und den Kreuzkümmel anrösten. Karotten, Kartoffel und die Hälfte des Knoblauchs zugeben. Etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • ½ TL Salz über das Gemüse streuen und mit 100 mL Wasser ablöschen. Bei geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist.
  • Zusammen mit dem Ziegenkäse und der Harissapaste pürieren, mit Salz und evtl. mehr Harissa abschmecken.
  • Währenddessen das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel glasig braten. Restlichen Knoblauch, Koriander und Fenchelsamen zugeben und eine Minute weiterbraten.
  • Die Pilze zugeben und anbraten. Mit Apfelessig ablöschen. Misopaste mit Tahin und Sojasauce verrühren und zu den Pilzen geben.
  • Den Rosmarin und das Lorbeerblatt aus den Linsen fischen und die Belugalinsen unter die Pilze rühren.
  • Das Karottenmus auf zwei Teller verteilen, die Linsen darüber verteilen und mit den Haselnüssen toppen.
  • Guten Appetit!
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Belugalinsen, Champignons, Karotten, Miso, Tahin, vegetarisch, Ziegenkäse

Und dass Belugalinsen, Wurzelgemüse und Ziegenkäse eine großartige Kombination sind, habe ich hier schon mal gezeigt – da gibt es sie mit roter Bete als Salat.

Beste Grüße aus meiner Küche!



1 thought on “Belugalinsen auf Karottenpüree”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert