Belugalinsen Hummus mit Granatapfel

Belugalinsen Hummus mit Granatapfel

Es gibt mal wieder Hummus! Diesmal ganz ohne Kichererbsen und stattdessen mit herrlich aromatischen Belugalinsen. Außerdem mit dabei: Petersilie, Tahin und Fenchel. Und für die schöne Farbe und als fruchtige Ergänzung ordentlich Granatapfelkerne.

Dieser Hummus ist nicht ganz so cremig, wie klassischer Hummus aus Kichererbsen. Dafür aber umso aromatischer! Die Belugalinsen schmecken angenehm nussig, viel Tahin sorgt für Tiefe und eine leichte Bitterkeit. (Unbedingt darauf achten, nicht allzu bitteres Tahin zu verwenden, ansonsten gegebenenfalls die Menge reduzieren!) Petersilie macht den Hummus herrlich frisch und der Fenchel dann super spannend und intensiv. Die Säure kommt von Zitronen- und Limettensaft, sie macht das Hummus wunderbar rund.

Fehlen nur noch wunderbar rote Granatapfelkerne, die den Hummus nicht nur optisch aufwerten, sondern mit ihrer Fruchtigkeit auch perfekt ergänzen. Dazu passt dann Brot sehr gut. Oder rohes Gemüse – zum Beispiel Karottenstifte, Gurken, Paprika oder auch Äpfel.

Belugalinsen-Hummus mit Fenchel, Petersilie und Granatapfelkernen

Super aromatisches, frisches Hummus aus Belugalinsen, Tahin, Fenchelsamen und Petersilie – getoppt mit knackig-fruchtigen Granatapfelkernen
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Portionen: 3 Personen

Equipment

  • Mixer oder Pürierstab

Zutaten

  • 150 g Belugalinsen
  • 1 Knoblauchzehe (4 g)
  • 15 g Petersilie (mit Stielen gewogen)
  • 1 TL getrocknete Fenchelsamen
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL geräucherte Paprika
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • Saft einer halben Zitrone (15 g)
  • Saft einer Limette (30 g)
  • 60 g Tahin
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Olivenöl (12 g)

Als Topping und dazu:

  • 20 g Granatapfelkerne
  • Petersilie, gehackt
  • Brot oder Rohkost

Anleitungen

  • Die Belugalinsen nach Packungsanweisung in 450 g Salzwasser gar kochen. Abgießen und etwas auskühlen lassen.
  • Den Knoblauch schälen, die Petersilie waschen und grob hacken. Den Kreuzkümmel und Fenchel mörsern und mit den beiden Paprikapulvern vermischen.
  • Den Zitronensaft, Limettensaft, Tahin und Knoblauch im Mixer verrühren. Die Belugalinsen dazu geben (dabei gerne einen Teelöffel Linsen für die Deko aufheben) und weiter mixen.
  • Die Petersilie und die Gewürze dazugeben und kräftig mixen, dann das Olivenöl darunter rühren. Wenn die Konsistenz noch zu fest ist, löffelweise Wasser zugeben, bis es passt – bei mir waren das etwa 30 mL. Mit Salz abschmecken (etwa ½ TL).
  • In eine Schüssel geben, mit Granatapfelkernen, ein bisschen gehackter Petersilie und ein paar geretteten Belugalinsen toppen und mit Brot (oder rohem Gemüse) servieren.
  • Guten Appetit!
Gericht: Brunch, Dip
Keyword: Belugalinsen, Brotaufstrich, Dip, einfach, Granatapfel, Hummus, Petersilie, Tahin, vegan, vegetarisch

Noch so ein herrliches Winter-Hummus gibt es hier. Und wer jetzt noch Lust auf noch mehr Belugalinsen hat, dem empfehle ich sie mit Pilzen auf Karottenpüree.

Beste Grüße aus meiner Küche!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert