Rote Linsen mit Spinat und Tomaten

Rote Linsen mit Spinat und Tomaten

So langsam lässt sich hier der Spätsommer erahnen. Und damit steigt bei mir auch die Lust auf ordentlich herzhafte, gut gewürzte und dennoch leichte Gerichte. Zum Beispiel auf diese roten Linsen mit Spinat und Tomaten, die passen da einfach perfekt.

Sie schmecken nämlich wunderbar frisch durch Zitrone und Minitomaten und super aromatisch durch Ingwer, Kurkuma und Knoblauch. Rote Zwiebel und Spinat machen das Gericht ordentlich herzhaft, feurig wird es durch Cayenne und Zimt. Und zum Schluss bringen Sesam und Zitronenschale eine leichte Bitterkeit mit, die die Linsen herrlich rund schmecken lassen.

Das Schöne an roten Linsen ist ja immer, dass sie so schnell und unkompliziert zubereitet sind. Und das sie so dankbar für diese vielen herrlichen Gewürze sind. Das Gemüse wird dann parallel angebraten, so hat man die Konsistenzen etwas besser im Griff. Der Spinat braucht nämlich in der Pfanne nur ein paar Minuten, bis er einmal ordentlich durcherhitzt wurde. Gewürzt wird es nur mit etwas Knoblauch und Sesam und bleibt so der sanfte Gegenpol zu den kräftig abgeschmeckten Linsen. Am Schluss sorgt dann der saure Zitronen-Joghurt dafür, dass sich die Komponenten herrlich verbinden. Fehlt nur noch ein bisschen mehr Sesam für den Crunch und schon kann das Schlemmen beginnen!

Rote Linsen mit Tomaten und Spinat

Herrlich würzige, frische und sämige rote Linsen mit Minitomaten, Blattspinat, Sesam und Zitronen-Joghurt-Sauce
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 150 g rote Linsen
  • 1 rote Zwiebel (55 g)
  • 10 g frischer Ingwer
  • 5 g frischer Kurkuma
  • 1 TL Olivenöl (5 g)
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • ¼ TL Zimt
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • 10 g Ahornsirup
  • Saft einer halben Zitrone

Für das Spinat-Tomaten-Gemüse:

  • 150 g TK-Blattspinat
  • 200 g Mini-Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen (8 g)
  • ½ EL Olivenöl (7 g)
  • 5 g Sesam
  • Salz, weißer Pfeffer

Für die Joghurtsauce:

  • 100 g veganer Joghurt (z. B. Lupinen-Joghurt)
  • Schale einer halben Zitrone
  • Salz

Anleitungen

  • Die Zitrone heiß waschen und die Hälfte der Schale abreiben. Mit Joghurt vermischen und mit Salz abschmecken. Beiseitestellen. Die Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen. Ebenfalls beiseitestellen.
  • Die Linsen waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, Ingwer, Kurkuma und Knoblauch ebenfalls schälen und sehr fein hacken. Die Minitomaten halbieren oder vierteln. Den Kreuzkümmel mörsern und mit Cayenne, Zimt und Koriander mischen.
  • 1 TL Öl in einem kleinen Topf erhitzen und und Zwiebel, Ingwer und Kurkuma etwa eine Minute scharf anbraten. Die Kreuzkümmel-Gewürzmischung hinzufügen und eine weitere Minute braten. Die Linsen dazugeben, unterrühren, salzen (etwa ½ TL) und mit 300 mL Wasser ablöschen. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Zwischendurch mal kontrollieren, dass nichts anbrennt und ggf. etwas Wasser nachschütten.
  • Währenddessen in einer großen Pfanne ½ EL Öl erhitzen und den Knoblauch (nicht zu heiß) anbraten. Nach 1-2 Minuten die Tomaten zugeben. Nach wiederum 2 Minuten den Spinat unterrühren. Weiterbraten, bis der Spinat gar ist (das dauert höchstens 5 Minuten). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Hälfte des Sesams unterrühren.
  • Nun die roten Linsen mit Ahornsirup, Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Auf zwei Teller verteilen, mit dem Spinat-Tomaten-Gemüse toppen und die Joghurtsauce darüber geben. Mit dem restlichen Sesam bestreuen.
  • Guten Appetit!
Gericht: Hauptgericht
Keyword: einfach, Ingwer, Joghurt, Kurkuma, rote Linsen, schnell, Spinat, Tomaten, vegan, vegetarisch

Noch ein herrlich leichtes und köstliches Rezept mit roten Linsen gibt es hier – mit Paprika, Sellerie und viel frischer Minze.

Beste Grüße aus meiner Küche!