Kartoffel-Apfel-Püree mit Zimt-Pilzen

Kartoffel-Apfel-Püree mit Zimt-Pilzen

Kartoffelbrei gibt es bei uns eigentlich viel zu selten. Dabei hatte ich mir als Kind geschworen, andauernd welchen zu machen. Aber wie nicht anders zu erwarten: Mit den Möglichkeiten steigt anscheinend auch die Lust auf Abwechslung. Dennoch wurde es dringend mal wieder Zeit! Zeit für ein herrlich cremiges, super aromatisches und frisch schmeckendes Kartoffel-Apfel-Püree. Das zudem einfach perfekt in die Jahreszeit passt.

Durch die Misopaste wird das Püree angenehm herzhaft, und das Nussige der Mandelmilch passt großartig zu den Kartoffeln und zu den Äpfeln. Muskatnuss und Lorbeerblatt sorgen für einen Hauch Bitterkeit und Wärme und machen das Püree zu einem richtigen Seelenfutter. Das Haselnussöl am Schluss sorgt dann nochmal für die Extraportion Cremigkeit. Dazu kommen kräftig angebratene Kräuterseitlinge, die mit Zimt und Rosmarin herrlich würzig und super spannend schmecken. Und schon steht ein köstliches, leichtes und frisches Herbstgericht auf dem Tisch!

Apfel-Kartoffelpüree mit zimtigen Kräuterseitlingen

Wunderbar leichtes, herbstliches Apfel-Kartoffelmus mit kräftigen, aromatischen, scharf angebratenen und mit Zimt gewürzten Kräuterseitlingen
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 2 Personen

Zutaten

Für das Apfel-Kartoffel-Püree:

  • 800 g Kartoffeln (festkochend)
  • 2 Äpfel (230 g)
  • 350 g Mandelmilch
  • 5 g helle Misopaste
  • ½ TL Salz (3 g)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Haselnussöl (15 g)
  • schwarzer Pfeffer

Für die Pilze:

  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 15 g Kokosöl
  • 2 Zweige Rosmarin (2 g ohne Stiele)
  • 2 EL Aceto Balsamico (30 g)
  • 1 TL Zimt
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  • Die Äpfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und grob würfeln. In einer kleinen Auflaufform für etwa 30 Minuten bei 180 °C backen.
  • Währenddessen die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, anschließend in Salzwasser in 15-20 Minuten gar kochen. Abgießen und mit einem Kartoffelstampfer (oder einer Gabel) grob pürieren.
  • Die Mandelmilch mit Salz, Misopaste, Muskatnuss und dem Lorbeerblatt erhitzen. Kartoffeln und Äpfel dazugeben und alles gut durchrühren. Bei niedriger Hitze rund 10 Minuten vor sich hin schmoren lassen. Dann das Lorbeerblatt entfernen und mit Haselnussöl und Pfeffer abschmecken.
  • Zwischenzeitlich die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Den Rosmarin waschen, von den Zweigen zupfen und fein hacken. Das Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pilze und den Rosmarin darin anbraten. Salzen, Pfeffern und mit Zimt würzen. Mit Aceto Balsamico ablöschen. Sofort vom Herd ziehen.
  • Den Kartoffel-Apfel-Stampf auf zwei Teller verteilen und mit den Zimtpilzen toppen.
  • Guten Appetit!
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Apfel, einfach, Herbst/Winter, Kartoffeln, Pilze, Rosmarin, vegan, vegetarisch, Zimt

Kräuterseitlinge gehören übrigens zu meinen liebsten Pilzen, hier gibt es sie auch schon mit Süßkartoffel und Feta.

Beste Grüße aus meiner Küche!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert