Rote Bete Pie mit Ziegenkäse

Rote Bete Pie mit Ziegenkäse

Was gibt es Schöneres als am Abend, nach einem langen, grauen und kalten Tag, den Ofen anzuschmeißen? Und einen wunderbaren, herzhaften, etwas scharfen und leicht süßen, cremig-knusprigen Pie zu backen?

Nicht so viel, finde ich. Und so stand auch das Thema für das diesmonatige Blog-Event schnell fest. Ich freue mich nämlich riesig und fühle mich sehr geehrt, diesmal Gastgeberin bei Zorra vom Kochtopf sein zu dürfen.

Auch wenn dieser Rote Bete Pie etwas rustikal aussieht, schmeckt er grandios. Der Teig wird durch granulierte Zwiebeln und ordentlich Thymian wunderbar herzhaft und aromatisch. Und lässt sich trotz der etwas weicheren Haferbutter perfekt ausrollen und verarbeiten. Die Füllung glänzt mit cremigem Ziegenkäse, sanfter roter Bete, knackiger Karotte und vielen großartigen Gewürzen. Kreuzkümmel, Muskatnuss, Zimt, geräucherte Paprika und Rauchsalz, sowie Chili und Thymian machen den Pie super spannend und herrlich herbstlich. Fehlt nur noch ein bisschen frischer Granatapfel und ein paar karamellisierte Pekannüsse für den Crunch und schon kann das Schlemmen beginnen.

Dieser Pie ist hier für zwei Leute konzipiert – aber er schmeckt auch kalt und am nächsten Tag noch so gut, dass man locker die doppelte Menge backen kann und sich über alle Reste freut.

Rote Bete Pie mit Ziegenkäse

Wunderbar herzhafter Rote Bete Pie mit viel Ziegenkäse, Thymian, karamellisierten Pekannüssen und ein paar frischen Granatapfelkernen
Vorbereitungszeit45 Min.
Backzeit25 Min.
Portionen: 2 Personen

Equipment

  • Mixer oder Pürierstab
  • 1 Pie- oder Tarteform mit 18-20 cm Durchmesser

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Eigelb
  • ½ TL Apfelessig
  • 1 EL kaltes Wasser
  • 200 g Mehl
  • ½ EL Zucker (6 g)
  • ½ TL Salz (3 g)
  • ½ EL getrockneter Thymian
  • ½ TL granulierte Zwiebeln
  • ¼ TL Backpulver
  • 90 g kalte, vegane Butter (Haferblock)

Für die Füllung:

  • 500 g gekochte rote Bete (vakuumiert)
  • 1 rote Zwiebel (65 g)
  • 50 g Rotwein
  • 5 g frischer Thymian (mit Zweigen gewogen)
  • 1 Karotte (60 g)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • ¼ TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • ¼ TL geräucherte Paprika
  • ¼ TL Rauchsalz
  • ½ TL Chilipulver (am besten Piment d'Espelette)
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 60 g Ziegenkäserolle
  • 1 EL Olivenöl (8 g)
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 15 g Pekannüsse
  • 1 TL Ahornsirup (5 g)
  • 10 g Granatapfelkerne (¼ Granatapfel)
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Milch

Anleitungen

Für den Teig:

  • Den Thymian fein hacken.
  • Das Eigelb mit Apfelessig und Wasser glatt rühren. Mehl, Zucker, Salz, die Hälfte des Thymians, Zwiebel- und Backpulver in einer flachen Schüssel vermischen. Die Eigelbmischung und die kalte Butter in kleinen Würfeln dazu geben und mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten. In den Kühlschrank legen.

Für die Füllung:

  • Die rote Bete abtropfen lassen und grob würfeln. Die Hälfte der roten Bete zusammen mit dem Ziegenfrischkäse im Mixer glatt pürieren.
  • Den Kreuzkümmel und das Rauchsalz mörsern und mit Zimt, Muskatnuss, geräucherter Paprika und Chilipulver vermischen.
  • Die Zwiebel und die Karotte schälen und fein würfeln. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin eine Minute anbraten. Die Karotte und den Thymian zugeben und eine weitere Minute braten, dann mit Rotwein ablöschen und mit den Gewürzen vermischen.
  • Die pürierte rote Bete unterheben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  • Die Pieform fetten. Den Teig ausrollen und die Form auslegen. Aus dem restlichen Teig Verzierungen ausstechen. Den Teig mit einer Gabel einstechen und die Füllung hineingeben. Die Ziegenkäserolle in feine Scheiben schneiden und den Pie damit belegen. Mit den Teigresten verzieren.
  • Das Eiweiß mit Milch verrühren und Teigrand und -verzierungen damit einpinseln. Für etwa 25 Minuten in den Ofen schieben, bis er wunderschön goldbraun geworden ist.
  • Währenddessen die Pekannüsse grob hacken und in einer Pfanne vorsichtig rösten, bis sie anfangen zu duften. Dann mit dem Ahornsirup ablöschen und kräftig verrühren.
  • Den Pie aus dem Ofen holen und mit den Pekannüssen, Granatapfelkernen und dem restlichen Thymian bestreuen und servieren.
  • Guten Appetit!
Gericht: Hauptgericht
Keyword: aus dem Ofen, Herbst/Winter, Pie, rote Bete, Soulfood, Thymian, vegetarisch, Ziegenkäse

Und weil rote Bete und Ziegenkäse so gut zueinanderpassen, gibt es das hier auch schon als Salat.

Beste Grüße aus meiner Küche!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.